Feb 16
  1. mysql++-2.2.0.tar.gz (2.6 MB, 2007.01.23) runterladen.
  2. Mysql++ Packet entpacken.

    tar xzf mysql++-2.2.0.tar.gz

  3. Anschließend muss das Packet kompiliert werden.

    ./configure -prefix=/usr

    (prefix ist der include-dir, wenn die includefiles an einem anderen Ort als /usr/include sind, dann muss –prefix dementsprechend angepasst werden. Falls der Fehler: checking for MySQL library directory… configure: error: Didn’t find mysqlclien t library in ‘/usr/local/mysql/lib/mysql /usr/local/lib/mysql /opt/mysql/lib/mysql /usr/lib64/mysql /usr/lib/mysql /usr/local/mysql/lib /usr/local/lib /opt/mysq l/lib /usr/lib64 /usr/lib’ auftreten sollte, muss die libmysql++ library installiert werden.

    apt-get install libmysql++-dev

    installieren und erneut versuchen.

  4. Zu guter letzt noch make und make install ausführen.
  5. Da sich die mysql.h Datei nicht im mysql++ sondern im mysql Ordner befindet muss man die Header der mysql++ Bibliothek wie folgt bearbeiten.

    #include < mysql.h > muss zu
    #include < mysql/mysql.h > geändert werden.

    Die folgenden Daten müssen editiert werden:

    • coldata.h
    • common.h
    • connection.h
    • defs.h
    • mainip.h
    • null.h
    • query.h
    • result.h
    • type_info.h

    Thats it!

Viel Spass beim Coden